Bitte beachten Sie:

Die Einschränkungen aus Anlass der Bekämpfung der Corona-Pandemie zwingen uns, die Geschäftsstelle im Hofmarkweg 6 vorübergehend für den Publikumsverkehr zu schließen. Sie erreichen uns weiterhin über die Telefonnummer 6111273 (AB) oder über die E-Mail-Adresse nachbarschaftshilfe-uhg@t-online.de.

 

 

Liebe Mitglieder, Freunde/Freundinnen der Nachbarschaftshilfe Unterhaching, 

am  13. Juli 1971 fand in der Gaststätte „Löwenbräu“ im Fasanenpark die Gründungsversammlung unseres Vereines statt. Gegenwärtig zählen wir noch ein halbes Dutzend Mitglieder, die dieses Ereignis miterlebt haben. Selbstverständlich würden wir das 50-jährige Jubiläum gerne angemessen feiern. Ob das überhaupt mit Publikum möglich sein wird und wenn ja, in welchem Umfang, wird von der Entwicklung der Pandemie abhängen.

Das Jahr 2020 wird generell nicht in freundlicher Erinnerung bleiben. Auch uns haben die Corona-bedingten Einschränkungen getroffen und unsere Arbeit entweder erschwert oder unmöglich gemacht. So konnten z.B. die Basare in der Hachinga-Halle oder die Mitgliederversammlung nicht stattfinden. Auch Hausaufgabenbetreuung und Spielgruppen (vgl. unten) waren betroffen. Wir hoffen sehr, im neuen Jahr Schritt für Schritt in unser „altes Fahrwasser“ zurückkehren zu können. Halten Sie uns weiterhin die Treue; wenden Sie sich an uns, wenn Sie Rat oder Hilfe suchen.

                                                                                                                                                                                                         

Die für den 02. April 2020 geplante Mitgliederversammlung musste entfallen. Der Verein hat ca. 350 Mitglieder, von denen erfahrungsgemäß zwischen 60 und 80 Personen zur Hauptversammlung erscheinen. Angesichts der durch die Pandemie bedingten Einschränkungen in Bezug auf Veranstaltungsraum, Hygienekonzept usw. war eine ordnungsgemäße Mitgliederversammlung bisher nicht möglich. Sie wird selbstverständlich sobald wie möglich nachgeholt werden. Die Kassenprüfung für das Rechnungsjahr 2019 ist ohne Beanstandung erfolgt.

 

Der Betrieb der Spielgruppen im Evang.-Luth. Gemeindezentrum ist vorläufig eingestellt. Wir planen den Betrieb wieder aufzunehmen, wenn ausreichend Anmeldungen vorliegen (vgl. „Angebote“) und die behördlichen Auflagen es zulassen. Näheres werden wir an dieser Stelle rechtzeitig bekannt geben.

 

Auch das Angebot zur Hausaufgabenbetreuung ist gegenwärtig ausgesetzt. Wann es wieder aufgenommen werden kann, hängt von der Entwicklung der Beschränkungen ab, die die Corona-Pandemie verursacht.

 

Neue Mitglieder sind uns herzlich willkommen! Besonders für Aufgaben im Vorstand und in der Geschätsführung brauchen wir dringend „Nachwuchs“.

Auch beim Helferkreis suchen wir Unterstützung. Ganz besonders gilt dies für sog. „Haushaltsnahe Dienstleistungen“, also vor allem das Putzen und Aufräumen von Wohnungen, in denen alte und/oder gebrechliche Menschen leben. Derzeit können wir die Nachfrage bei Weitem nicht befriedigen. Für diesen Dienst sind keine Formalitäten nötig. Eine entsprechende Entlohnung ist selbstverständlich gegeben. Bitte melden Sie sich bei uns! Wann und wo, können Sie unter „Kontakt und Datenschutz“ nachlesen.